Landwirtschaftsminister hält an langfristiger Planung fest.

Mit der Bitte „Stärken Sie mir den Rücken“ sprach der Landwirtschaftsminister Özdemir die Landwirt*Innen in Lübeck ganz persönlich an. Dort war er zu Gast bei einer Wahlkampfveranstaltung der Grünen am 14.April. Es wurde vor allem gefordert den Borchert-Plan 1 zu 1 umzusetzen.

Kurz zuvor traf er sich im Gästehaus der Staatskanzlei in Hannover um mit Ministerpräsident Stephan Weil, um die aktuelle Agrarpolitik und den Ukraine-Krieg zu besprechen.
Eine der wichtigsten Aussagen an diesem Tag war, das man nicht eine Krise gegen eine andere Krise wie Hunger und Dürre ausspielen sollte. Die Effekte des Klimawandels sind in den letzten Jahren global spürbar geworden.

Man müsse alle Krisen gemeinsam bekämpfen und dürfe Klimaschutz und Biodiversität nicht über den Haufen werfen, so die Worte des Landwirtschaftsministers

Die Gefahr sich von kurzfristigen Konflikten dazu hinreißen zu lassen langfristige Pläne zu havarieren oder auf Eis zu legen ist groß. Umso wichtiger das sowohl die Bürger als auch die Landwirte das große Bild sehen.

Minister Özdemir bleibt bei seinem langfristigen Ziel: Die Landwirtschaft zu stärken und Klimaschutz und Biodiversität zu fördern.
Hierzu hat er nochmal betont, das er die Ergebnisse der Zukunftskommission Landwirtschaft und den Borchert-Plan umsetzen möchte.

Lesen Sie den Artikel zur Wahlkampfveranstaltung auf topagrar.com

Lesen Sie den Artikel zum Treffen in Hannover auf agrarheute.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Ähnliche Beiträge: