Regierungserklärung für die Landwirtschaft

In seiner Rede vor dem Bundestag am 14. Januar erklärt sich der neue Bundesminister Cem Özdemir solidarisch mit den Landwirten und Landwirtinnen und fordert mehr Wertschätzung und auch mehr Wertschöpfung für die Landwirtschaft

Er nahm dabei Bezug auf den Artikel in der FAZ „Der Landwirt am Limit“ welcher davon berichtet das etwa 80% aller Landwirte unter psychischen Problemen leiden – ausgelöst von dem physischen aber vor allem psychischen Stress dieser Berufsgruppe.
„Es kann nicht sein, das der Landwirt*In von dem Euro den der Kunde im Supermarkt für das Schweinefleisch ausgibt gerade mal 22 cent bekommt – das ist eine Sauerei, das kann man ändern, das muss man ändern und diese Koalition wird das hinbekommen“ so Özdemir in seiner flammenden Rede für mehr Solidarität und Wahrnehmung der Landwirte als der Basis unserer Gesellschaft.

Der Bundesminister spricht in seiner Rede von 3 wichtigen Punkten:
1. Alle sollen hochwertige und bezahlbare Lebensmittel bekommen
2. Die Landwirte müssen sowohl Wertschätzung erfahren als auch Wertschöpfung
3. wir müssen Klima und Umwelt schonen und die Tiere artgerecht behandeln

Er räumt ein, das es sich hierbei um ein großes gesellschaftliches Ziel handelt – gleichzeitig sieht er aber auch ein wichtiges Gut im erreichen dieser Ziele. Weiter ging es um eine gute Ernährung in Kantinen und Bildungseinrichtungen, bei dem Özdemir Fokus auf regionale Lebensmittel setzen möchte, möglichst mit weniger Zucker und Salz in der Verarbeitung. Er betont das Landwirte planungssicherheit brauchen und die Asymetrie der Geldverteilung zu Lasten der Erzeuger aufgebrochen werden muss. Dabei beruft er sich auch auf die Ausarbeitung der Zukunftskommission Landwirtschaft.

Große Visionen für die Landwirtschaft, angefangen mit einem verbindlichen Tierwohl-Label bis Ende des Jahres. Man wird sehen wie sich der neue Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft in seiner Amtszeit schlägt und ob er nicht nur das Wort sondern auch Partei für die Bauern ergreift.

DBV-Präsident Joachim Rukwied zeigt sich glücklich über die Ankündigungen von Özdemir und ruft dazu auf diese Versprechen jetzt möglichst schnell umzusetzen.

Die komplette Rede des Bundesministers können Sie hier sehen

Facebook
Twitter
LinkedIn

Ähnliche Beiträge:

Dürre in Italien

In Südeuropa wurde in 5 Regionen der Notstand ausgerufen. Das Land steht in einer der größten Ernährungskrisen seiner Geschichte.

Read More »